Walnusstaler mit gesalzenem Baiser

Diese unscheinbaren brauen Taler sind meine absoluten Weihnachtskeks-Favoriten. Der Teig erinnert an Zimtsterne, ist aber durch die Walnüsse etwas herber. Das Baiser wird mit dunklem Muskovado-Zucker gemacht und hatte eine kräftige Prise Salz im Gepäck. Sie sehen irgendwie nach Nix aus, schmecken dann aber irgendwie total interessant und spannend. Wer Salted Caramel mag, kommt auch hiermit gut klar 😉

Für die Taler

  • 2 Eiweiß
  • 200g Puderzucker
  • 200g gemahlene Walnüsse
  • 1 gehäufter TL gemahlenen Zimt
  • Puderzucker für die Arbeitsfläche

Für das Baiser

  • 1 Eiweiß
  • 1/2 TL Salz
  • 100g dunkler Muskovadozucker

Das Eiweiß zusammen mit dem gesiebten Puderzucker steif schlagen. Das geht am besten in der Küchenmaschine. Vorsichtig die gemahlenen Walnüsse und den Zimt unterheben und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Auf einer mit Puderzucker bemehlten Fläche ca. 4mm dick ausrollen und in gleich große Taler ausstechen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und den Backofen auf 140°C vorheizen.

Das Eiweiß zusammen mit dem dunklem Muskovadozucker und dem Salz steif schlagen und mit Hilfe von 2 Teelöffeln auf den Plätzchen verstreichen.

Für ca. 25 Minuten backen, danach noch im offen Backofen trocknen lassen, bis das Baiser fest ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s