Salziges Käseshortbread mit Za’atar, Schwarzkümmel und Parmesan

 

 

Sobald es draußen regnet, muss ich backen. Ich kann nichts dafür, das passiert einfach so. Meine Kitchenaid ruft „Kommmmm, kommm zu mir, benutz mich, mach mich dreckig!!!“ Tja, und genau das mach ich dann auch. Gerade in der Zeit vor Weihnachten gibt es allerdings ein Überangebot von süßen Schweinereien und so Überrasche ich meine Gäste gerne mal mit etwas Herzhaftem. So wie mit diesem unglaublich buttrigen und mürben Shortbread. Dazu passt am besten eine Tasse Tee und eine gute Freundin, oder eine gute Flasche Wein und viele gute gute Freunde. Das Za’atar könnt ihr auch einfach selber machen. Einfach Thymian, Sesam und Sumach mischen. Alles bekommt man an jedem Gewürzstand, nur vorsichtig mit dem Sumach. Es ist ziemlich sauer, deswegen lieber erstmal probieren, bevor man zu viel rein gibt. Man kann natürlich auch nur Thymian nehmen, jeder darf das, was er will.

20171119_131604.jpg

Ihr braucht für das Shortbread außerdem:

  • 75g Mandeln
  • 50g geriebenen Parmesan
  • 125g Mehl
  • 2EL Za’atar
  • 1TL Schwarzkümmel
  • 100g kalte Butter
  •  Salz
  • 1 TL Honig

Alle Zutaten gut verkneten und mit Salz abschmecken. Dann den Teig eine Stunde kalt stellen.

Ofen auf 160°C vorheizen und den Teig auf bemehlter Fläche dünn ausrollen. Ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech goldbraun backen. Das Shortbread eignet sich auch hervorragend als Grundlage für Fingerfood. Ich habe am Wochenende damit unsere Käsereste verfeinert, es war köstlich. 20171119_131141.jpg

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s